Montag, 11. Februar 2013

iPhone 5S + 6 und Low-cost-Variante noch dieses Jahr


Aus dem Bericht eines Apple-Zulieferers geht hervor, dass das iPhone 6 noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Außerdem soll Mitte des Jahres das iPhone 5S als verbesserte Variante des iPhone 5 erscheinen.

Das iPhone 5S soll, wie der Technik-Blog baylog berichtete, im Juni oder Juli diesen Jahres von Apple auf den Markt gebracht werden. Für das iPhone 6 müssen sich Apple-Fans noch bis zum 3. Quartal gedulden, laut baylog soll es Informationen von einem Apple Zulieferer geben, die auf eine Veröffentlichung des Smartphones dieses Jahr schließen lassen.
Dieses Gerät soll das kommende Low-cost-iPhone sein (iLounge.com)

Ein echtes Bild des "Billig-iPhones"? (iLounge.com)
Doch damit nicht genug: Vor kurzem berichteten die Online-Portale CNET und IBTimes darüber, dass Apple für dieses Jahr auch die Veröffentlichung eines Low-cost-iPhones plant. Das Design des "Billig-iPhone" soll auf dem des iPhone 5 basieren, allerdings wird das Gehäuse vorraussichtlich aus Plastik bestehen. Apple nämlich hat vor Kurzem eine iPhone-Rückseite aus Plastik patentieren lassen. Außerdem soll ein billigeres Display zum Einsatz kommen, welches größer sein, aber trotzdem dieselbe Auflösung wie das iPhone 5 haben soll. Diese iPhone-Version soll die Schwellenmärkte erobern, also z.B. in Ländern wie Indien, China und Brasilien.
 Inzwischen wurde sogar ein Foto veröffentlicht, auf dem die Low-Cost Variante des iPhones zu sehen sein soll. Das Foto stammt laut iLounge von einem anonymen Apple-nahen Insider.


Laut der chinesischen Website Sina Tech existieren bereits Prototypen des iPhone 5S sowie iPhone 6. Auf der Seite wird von einem User berichtet, dessen Freund beide Modelle bei einem Apple-Zulieferer gesehen haben will. Während das iPhone 5S sehr der aktuellen Version ähnele, soll die kommende 6. Generation ein 5-Zoll-Display besitzen und schlanker sein. Auch die China Times berichtete von diesen Plänen. Da die aktuellen Smartphones der Konkurrenz Android über diese Größe verfügen, scheint eine erneute Displayvergrößerung zumindestens nicht unwahrscheinlich. Apple ist eher nicht gewillt, der Konkurrenz nachzueifern, sondern geht lieber seinen eigenen Weg. Trotzdem zeigt das aktuelle iPad mini, dass auch Apple dazu bereit sein kann, nachzuziehen und ebenfalls ein 7-Zoll Tablet anzubieten.


Zugegeben sind dies aber alles noch Gerüchte, bestätigt hat Apple wie immer nichts.

0 Kommentare:

Kommentar posten