Mittwoch, 20. Februar 2013

Hacker-Angriff auf Apple

Nach dem chinesischen Hacker Angriff auf Facebook trifft es jetzt einen weiteren Riesenkonzern: Apple.
Durch eine Java Sicherheitslücke soll es Hackern gelungen sein, Zugriff auf Mitarbeiterdaten zu bekommen. Diese Sicherheitslücken entstanden kürzlich durch das Java-Update und auf einigen Internetseiten.
Apple äußerte sich heute bei einer Pressemitteilung kurz zu dem Vorfall.
Es sollen keine Daten von Nutzern gehackt,bzw. gestohlen worden sein. Hacker sollen lediglich einen Angriff auif Mitarbeiter abgesehen haben, jedoch sollen auch hier keinerlei Daten entwendet worden sein.
Auch Facebook war von einer derartigen Hacking-Attacke betroffen. Auch hier sollen, wie jetzt bei Apple, Mitarbeiterdaten gehackt worden sein.
Noch lässt sich nicht abschätzen, ob Daten mit einer schädlichen Spyware verloren gehen könnten.
Auch hier hat Apple keine Angaben gemacht.
Momentan ereignen sich immer weider Angriffe auf Großunternehmen.
Ob es ein und dieselbe Hackergruppe war, die vor wenigen Tagen eine Sicherheitslücke bei Facebook ausnutzte, ist noch unklar.

Man kann nur hoffen, dass diese Angriffe aufgedeckt werden und keine Unternehmensdokumente oder Nutzerdaten gestohlen, oder unbemerkt entwendet werden.
Facebook und Apple nehmen sich zur Stunde dem Problem an.



0 Kommentare:

Kommentar posten