Montag, 8. April 2013

SpaceQ - neuer Apple-Fimensitz kostet 5 Mrd. Dollar

Vor zwei Jahren kündigte Steve Jobs an, dass er in Cupertino eine neue Firmenzentrale für seinen Konzern bauen wolle. Nun sollen die Bauarbeiten an dem SpaceQ genannten schon im Juni beginnen. Die Kosten für das an ein Raumschiff erinnernden Firmengebäude stiegen nun in der Planungsphase auf fast 5 Milliarden US-Dollar, damit wird es sogar teurer als das neue World Trade Center.

SpaceQ, Apple-Firmensitz im Raumschiff-Design (Bild: Apple, cupertino.org)
Steve Jobs plante die Fertigstellung des SpaceQ-Campus ursprünglich schon für 2015. Der jetzige Apple-CEO Tim Cook verschob den Termin jedoch auf Februar 2016, um dem Architekturbüro Foster & Partners zu ermöglichen, die Kosten zu senken.

Aber auch ohne Kostensenkung könnte Apple den Bau ohne Probleme finanzieren, das Unternehmen erwirtschaftet allein in einer Woche ungefähr eine Milliarde Dollar. Doch der hohe Preis hat einen Grund, der neue Firmensitz soll u.a. ein vollautomatisches Klimasystem, unterirdische Straßen und meterhohe, gebogene Glasfenster besitzen. Außerdem sollen auf dem 60.000 Quadratmeter großen Gelände 6000 Bäume gepflanzt werden.

0 Kommentare:

Kommentar posten