Dienstag, 16. April 2013

Produktionsstart vom iPhone 5s

Bald soll es kommen: Das iPhone 5s. Es wird das Nachfolger-Modell des erfolgreichen iPhone 5, welches wieder einmal Rekorde brach.

Wie das "Wall Street Journal" mitteilte, soll Apples Zulieferer Foxconn 10.000 Arbeiter für die Produktion eingestellt haben. Diese sollen das neue iPhone bereits seit Ende März produzieren.

Nach einigen Problemen in der Produktion, die unter anderem den neuen Fingerabdruckscanner betrafen, räumte Apple nun ein, dass diese gelöst worden seien.
Immer wieder kursierten die wildesten Gerüchte, wann es denn nun endlich herauskommen solle.
Fakt ist: Wir denken, dass es auf jeden Fall am Anfang oder Mitte des 2. Quartals herauskommt.

Für Foxconn ist die Produktion des iPhone 5s sehr wichtig, denn sie verbuchten in den letzten Monaten eine Umsatzeinbuße von ca. 19%. Grund dafür ist Apples Konkurrenz, die in den letzten Jahren aufgeholt hat. Besonders Samsung macht Apple viele Probleme. Da Apple Foxconn's wichtigster Massenabnehmer ist, ist die Produktion vom iPhone 5s überlebenswichtig.
Auf jeden Fall ist klar, dass die Verkaufszahlen überragend seien müssen, damit weitere i-Geräte von Foxconn produziert werden können.

In den letzten Monaten geht es auch für Apple auf und ab: Letztlich verlierten sie das Patent für den "Slide to unlock - Button". Dies war eines von Apples Markenzeichen.
Deshalb braucht Apple einen weiteren Erfolg: Möglich wäre es mit dem iPhone.

0 Kommentare:

Kommentar posten