Freitag, 12. April 2013

Alle Gerüchte zum iPhone 5S


Derzeit wir viel über Apples nächstes iPhone spekuliert, die Gerüchte gehen vom iPhone 5S in mehreren Varianten mit unterschiedlicher Displaygröße bis hin zu einem Billig-iPhone aus Plastik. Wir haben die größten aktuellen Gerüchte zusammengefasst.


iPhone 5S mit unterschiedlichen Displaygrößen und Farbvarianten

Analysten gehen davon aus, dass das iPhone 5S auch in einer Riesenvariante auf den Markt kommt. So könnte Apple mit Samsungs Galaxy S4 oder dem HTC One mithalten und für zusätzliche Kundengruppen attraktiver werden. Trotz einiger Hinweise muss man dieses Gerücht auch misstrauisch betrachten, denn ein 5-Zoll Screen und mehrere iPhone-Versionen wäre eine radikale Änderung in Apples bisheriger Politik.

Billig-iPhone

Immer mehr verdichtet sich das Gerücht um ein Billig-iPhone. Laut iLounge soll dieses auf dem iPhone 5 basieren, aber ein Gehäuse aus Plastik bekommen, Apple hat ein solches patentieren lassen. Die Displaygröße soll bei 4 Zoll bleiben, trotzdem könnten sich die Gehäusemaße leicht verändern.
Diese iPhone-Version soll durch ihren günstigen Preis vor allem Schwellenmärkte, wie in China oder Indien, erobern. Dort ist Apple derzeit nicht so stark vertreten wie im Rest der Welt.
Ob sich dieses Gerücht erfüllt bleibt abzuwarten, Marketing-Chef Phil Schiller hat ein billiges iPhone noch im Januar gegenüber einer chinesischen Zeitung dementiert.


Alternative Steuerung per Quetschfunktion

Dieses Gerücht betrifft nicht nur das kommende iPhone, sondern auch iPads und iPods. Diese sollen  wie der Blog Gizmodo berichtet zukünftig nicht mehr nur über den Touchscreen bedient werden können, sondern auch indem man das Gehäuse zusammendrückt. Apple hat ein Patent auf diese neue Bedienungstechnologie durch ein brührungsempfindliches Gehäuse angemeldet. Ob diese noch sehr in der Entwicklung steckende Technik schon im iPhone 5S verbaut wird ist allerdings fraglich.

Sonstige Hardwareveränderungen

Wie das iPhone 4S wird auch das 5S mehr einige Updates als innovative Neuerungen mit sich bringen. So soll es äußerlich dem iPhone 5 stark ähneln, aber einen schnelleren Prozessor und eine bessere Kamera bekommen. So könnte Apple wieder mit der Konkurrenz mithalten, die jetzt auf 13 Megapixel-Kameras und Quad-Core Prozessoren setzt. Außerdem soll das Display eine noch höhere Auflösung besitzen und auf der IGZO-Technik basieren, wodurch die Anzeige heller und detaillierter wäre.

Release im Juli oder doch erst im September?

Im Januar hieß es noch, das iPhone 5S würde schon im Juni/Juli in den Läden stehen. Neuere Schätzungen gehen eher von August bis September aus, da es zu Verzögerungen kommen könnte. Analyst Ming-Chi Kuo erwartet es aufgrund technischer Trends und Produktionsprobleme erst im September, zeitgleich mit dem iPad mini 2. Als Grund für die Verzögerung nennt Kuo vorallem technische Herausforderungen, wie z.B. den Fingerabdruck-Sensor, den Apple ins iPhone 5S integrieren will. Es muss die richtige Farbbeschichtung gefunden werden, damit der Sensor nicht gestört wirt. Außerdem soll Apple zeitgleich auch das iPad mini 2 und das iPad 5 veröffentlichen.

0 Kommentare:

Kommentar posten