Mittwoch, 10. April 2013

Kurznachricht: SchülerVZ löscht alle Daten am 30. April

Es ging bereits früher das Gerücht um, dass das soziale Netzwerk SchülerVZ gelöscht werde.
Dies bestätigte der Konzern nun in einer kurzen Erklärung.

Aus der Nachricht ging hervor, dass SVZ alle Daten am 30. April endgültig löschen werde.
Somit soll man künftig keine Bilder oder Daten von Nutzern im Netz wiederfinden können, wie es vorher immer wieder nicht nur bei SVZ beklagt wurde.

Da andere soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook auf den Vormarsch sind, hatte SchülerVZ keine Chance mehr, seine Nutzer zu halten. Dies hatte zur Folge, dass auch Werbeanbieter die Verträge auflösten oder nicht mehr verlängerten.
Das soziale Netzwerk war für viele Schüler der Vorreiter für Facebook. Man konnte sich austauschen und es war einigermaßen sicher und Schülergerecht.
Jedoch deaktivierten täglich immer mehr User ihren Account. So werden von den ehemals 5.000.000 Benutzern nur die verbliebenen 200.000 von der Einstellung des Netzwerks betroffen sein.
Eine große Überraschung ist dies allerdings nicht.

Wie bereits erwähnt werden alle Daten am 30. April unwiederruflich von den Servern gelöscht, wir empfehlen also Bilder und andere wichtige Dinge vorher offline zu speichern.

0 Kommentare:

Kommentar posten