Samstag, 25. Mai 2013

Google und Yahoo im Kaufrausch

In den letzten Tagen wurde der Mega-Deal von Yahoo bekannt, der den Dienst Tumblr für 1,1 Milliarden Dollar kaufte.
Jetzt berichteten Zeitungen, dass sich das Unternehmen nun das alte New York Times Gebäude gemietet hat. Somit verlagert sich das Unternehmen von Silicon Valley nach New York. Außerdem plant Yahoo die Übernahme des US-Amerikanischen Videokonzerns Hulu, der momentan von Walt Disney und News Corporation geleitet wird. Mit diesen Käufen will Yahoo wieder gegenüber Google und Facebook aufholen, da sie in den letzten Jahren wohl ordentlich Verlust gemacht haben.

Doch auch Google will ordentlich nachbessern:
So erweiterten sie den Kartendienst Google Maps für Fahrradfahrer und kündigten an, mobiles Internet in Asien und Afrika ausbessern und aufbauen zu wollen. Somit hätten dank Google eine Milliarde mehr Menschen mobiles Internet. Bislang hat man in Afrika kaum die Möglichkeit, mobil im Internet zu surfen.
Doch auch das war noch nicht alles: Google will außerdem den GPS-Dienst Waze übernehmen. Laut Bloomberg bietet Google 1 Milliarde Dollar.  Offenbar scheinen sich solche Investitionen mit derartig horrenden Summen zu lohnen. Waze ist eine nützliche App, die Geräte der User orten kann und daraus Verkehrsdaten zieht. Sollte es nun zu einem Stau kommen, werden alle anderen Nutzer gewarnt. Diese App wird momentan von 47 Millionen Menschen genutzt, was sich also für Google lohnen würde, denn solche Dienste funktionieren nur mit ausreichend Nutzern. Um diese App zu verbessern, wird Google Waze wohl kaufen. Möglich wäre es auf alle Fälle.

Doch auch bei solchen Deals ist Vorsicht geboten, denn der Schuss kann auch nach hinten losgehen, was der Kauf von Tumblr durch Yahoo gezeigt hat. Viele Nutzer zeigten sich nämlich empört, sodass einige sogar ihren Account löschten. Wir werden jedenfalls über die weiteren Einzelheiten berichten. 

0 Kommentare:

Kommentar posten