Dienstag, 21. Mai 2013

Präsentation der neuen Xbox von Microsoft

In den letzten Wochen und Monaten wurde immer wieder spekuliert, wann die neue Xbox von Microsoft vorgestellt wird, wie sie aussieht und wie sie denn nun heißen soll. Beliebte Namen waren etwa "Xbox 720" oder "Xbox Infinity". Diese wurden allerdings bei der heutigen Präsentation pulverisiert.

Denn Microsoft nennt die neue Xbox nämlich einfach nur "Xbox One". Unter diesem Namen soll die neue Spielekonsole bald in den Läden erhältlich sein.

So soll die neue Xbox aussehen
Interessanter als der Name, wird u.a. das Aussehen und der Verkaufsbeginn sein. 
Wir zeigen euch alle Neuerungen und Unterschiede zum alten Model, der Xbox 360 (Kinect).

Was einem auf den Fotos, die bei der Vorstellung gezeigt wurden, als erstes auffällt, ist das komplett überarbeitete Design, welches dem Vorgänger nicht sehr ähnelt. Es wurde kantiger gemacht und verliert somit die früheren Rundungen. Allgemein wirkt die Konsole größer und dicker. Dies wurde nicht zuletzt durch die Crash-Optik hervorgeführt, die der neuen Xbox One ein schnittiges und modernes Design verschafft. Denn blickt man von oben auf die Konsole, sieht man, dass die rechte Kante ein wenig verlängert wurde.
Blickt man frontal auf die Xbox, lassen sich auch Unterschiede in Lakierung und Grundierung feststellen. Vorne rechts wurde der typische Xbox Knopf in lackiertes Plastik eingearbeitet, auf der linken Seite, wo sich wie beim Vorgängermodell der Slot für CDs befindet, wurde die Oberfläche in mattem schwarz eingearbeitet. Im hinteren Teil wurden die Farben einfach vertauscht, sodass man links das lackierte Plastik und rechts hinten das mattschwarze findet. Ein sehr interessantes Design.
Besonders praktisch ist das Laufwerk für CDs, denn man muss es nicht wie früher ausfahren, nun wird die Disc ohne Ausfahren einer Klappe gelesen.
Auch das Abspielen von BluRays soll mit der neuen Xbox One möglich sein. Endlich, denn dieses Feature besaß der Konkurrent Sony schon seit längerem. 

Auch das Innenleben der Xbox wurde überarbeitet. So lässt sich nun einen Achtkernprozessor, eine 500GB große Festplatte, sowie ein 8GB großen Arbeitsspeicher finden. Grafisch soll die Xbox ebenfalls verbessert worden sein. Um Daten zu übertragen, wurde auch eine USB 3.0 Schnittstelle eingebaut.
Auch das Betriebssystem soll erneuert worden sein. Allerdings wurde die Kacheloptik beibehalten und die Xbox Nutzeroberfläche soll äußerlich nur minimal verändert worden sein. Große Veränderungen könnten über zukünftige Updates den Weg in Betriebssystem finden.

Ebenfalls neu und sehr interessant ist eine Sprachsteuerung, über die ein Großteil der normalen Befehle geregelt werden soll.
Microsoft legt Großen Wert auf dieses Feature, da es sehr wichtig sei, mit der Konsole zu kommunizieren und die Bedienung so leichter gemacht werden soll. 
Dafür hat Microsoft auch den Kontroller und das Panel Kinect komplett neu überarbeitet und "revolutioniert". 
Auch das Design des Kontrollers wurde überarbeitet
© 
Kontroller:
Laut Microsoft soll der Kontroller mit 40 neuen Funktionen locken. Besonders auffällig ist hier das neue Design, dass den Kontroller noch bedienfreudiger machen soll. Auch vielversprechend soll der neue Akku sein, der ein dauerhaftes Batteriewechseln verhindert.

Kinect: 
Auch das Design des Adapters Kinect wurde an die Konsole angepasst. In ihr wurden angeblich neue Bauteile verbaut, die die Kinect-Funktion schneller und präziser machen soll. 
Besonders aufregend soll die bereits angedeutete Sprachsteuerung sein: Microsofts Geschäftsführer Yusuf Mehdi führte mit großem Stolz einige Befehle aus, die die neue Xbox One sofort umsetzte. 

So wurden folgende Befehle demonstriert:

Xbox On                     = Einschalten der Konsole 
Watch Today Show     = Aufrufen der gleichnamigen Fernsehsendung 
Xbox Go Home           = Aufrufen des Home-Menüs 

Somit soll man flexibel sein und zwischen den Anwendungen schnell wechseln können. 
Wie Yusuf Mehdi zum Ende hin der gespannten Menge sagte, soll die neue Xbox One das Fernsehen und die Technologie der Spieleindustrie revolutionieren. Zudem hat EA Sports bekanntgegeben, dass es weitere Ausgaben von Fifa und Forza geben wird. So sollen entweder noch dieses, oder Anfang nächsten Jahres die Spiele Fifa 14 und Forza Motorsport 5 erhältlich sein.

Mit der Präsentation der neuen Xbox konnte Microsoft ordentlich Punkte gegenüber dem Hauptkonkurrenten Sony sammeln, der auf der angeblichen Vorstellung der Playstation 4 nichts außer einen Entwurf des Kontrollers vorzuweisen hatte. Wann Microsoft die neue Xbox auf den Markt bringen wird, steht noch offen, dies wird sich aber in den nächsten Tagen klären. 

Spanend ist die Frage, wer denn dieses Jahr das Rennen um die Gamer machen wird: Sony mit der Playstation 4 oder Microsoft mit der neuen Xbox One.


0 Kommentare:

Kommentar posten