Dienstag, 21. Mai 2013

Neues Update für das Samsung Galaxy S3

Nach den Erfolgen der letzten Updates, die das Samsung Galaxy S2 und das Galaxy Note N7000 betrafen, will Samsung nun mit dem neuen Update die Besitzer des Galaxy S3 ein Stück glücklicher machen, denn nun wurde bekannt, dass das nächste Update ansteht. Mit Android 4.2.2 sollen viele neue Features kommen, die nicht ganz unbekannt sind, denn Samsung will nun die Funktionen des S4 auf das S3 übertragen.
Für Besitzer des Galaxy S3 ist es eine gute Nachricht, allerdings können sich Käufer des Samsung Galaxy S4 ärgern, da die Features nicht mehr "einzigartig". Böse Zungen munkeln sogar, dass das Handy nur eine leicht optimierte Nachbildung des S3 ist. Denn im Innenleben des Smartphones soll es nahezu gleich, wie im Gehäuse des Galaxy S3 aussehen.

Doch welche neuen Funktionen bringt das Update nun mit sich?

Nun kann man im Lockscreen mehrere Widgets platzieren, die die Bedienung leichter machen sollen. Bislang konnte man solche nur im Startmenü der Android-Geräte einbauen.
Auch kann man künftig Nachrichten und Notizen auf dem Sperrbildschirm hinterlassen, die einen an Termine oder sonstiges erinnern sollen. Diese Funktion könnte auch für ehrliche Finder von Vorteil sein, denn so wüsste man direkt, wem das Gerät gehört. Dies zu ermitteln war bislang durch Passwörter etc. ziemlich schwierig.
Doch diese kleinen Gadgets sind nur Spielereien, auch der Hintergrund wurde optimiert, sodass man sicher über neue, bessere und schärfere Hintergrundbilder freuen kann. Dabei wird der Screen an verschiedene Apps angepasst. Der Vorteil liegt hier ganz klar darin, dass man die Apps nun schneller und leichter bedienen kann.

Ein weiterer Schwerpunkt wird die Sprachsteuerung sein, so mehrere Quellen. Mit optimierter Bedienung kann man dem Smartphone nun neue Befehle erteilen, außerdem wurden die alten wurden verbessert. Gerüchten zufolge soll es auch eine Foto App in Kombination mit der Sprachsteuerung geben, wie sie bereits bei dem S4 vorzufinden ist. Mit einem kurzen Befehl soll man künftig schneller Fotos machen können.

Ein letzter großer Unterschied ist die neue Bedienoberfläche, die man erhält, wenn man mit zwei Fingern in die bisherige "Zentrale" scrollt. Nun wurde sie durch die Bedienoberfläche, der Schnellzugriffleiste ersetzt.

Wie man sieht lassen sich viele neue praktische Funktionen finden, die die Besitzer des S3 erfreuen werden. Allerdings sind dies zum Großteil Vermutungen und Gerüchte. Da aber Samsung durchsickern ließ, dass es ein neues Update für das Galaxy S3 geben wird, wird wahrscheinlich einiges davon zutreffen.

0 Kommentare:

Kommentar posten