Dienstag, 19. März 2013

Neue Nokia-Serie

Der angeschlagene finnische Konzern Nokia musste einiges verbessern, um aus dem Tief herauszukommen. Dies wollen sie jetzt mit 4 neuen farbenfrohen Modellen versuchen.
Wie sie auf der weltgrößten Mobilfunkmesse, dem "Mobile World Congress" in Barcelona verkündeten, wollen sie mit den Modellen 105, 301, Lumia520 und Lumia720 deutlich aufholen.

Nokia 105
 Nokia 105, das billigste und kleinste Modell aus der Reihe. Mit nur 15 Euro ein echtes Schnäppchen. Allerdings sind die Funktionen natürlich deutlich eingeschränkt, denn es ist ein Tastentelefon und besitzt nur die Standardfunktionen eines Handys.

Nokia 301
Dies gilt ebenfalls für das Modell 301, dem größeren Bruder des 105. Dieses Handy soll man für 65 Euro kaufen können. Auch dies ist ein Spitzenpreis. Zwar ist dies ebenfalls kein Smartphone, sieht jedoch flippig aus. In leuchtenden Farben, wie blau oder gelb soll das Handy bald zum Verkauf stehen.

Nokia Lumia520

Dahingegen ist das Lumia520 ein per Touch betriebenes Smartphone mit Windows Phone 8. Das Display ist hier 4 Zoll groß, was völlig ausreichend ist. Kosten soll es 199 Euro. Ein absolutes "low-cost Gerät", welches mit 200 Euro auch für Geringverdiener erschwinglich ist.
Nokia Lumia720


Mit einem 4,3 Zoll Display und einer Carl-Zeiss Kamera, welche scharfe Bilder machen soll, ist das Lumia720 das vierte Mitglied, der 4 köpfigen "Familie". Durch die Kamera und die Größe soll es 379 Euro kosten. Wir empfehlen jedoch eher das Lumia520, da hier das Preis-Leistungsverhältnis stimmiger ist.


Alle vier Handys/Smartphones wurden bunt gestaltet. Mit den niedrigen Preisen hat Nokia seine Verkaufsstrategie endlich geändert. Unter anderem  hatte sich Nokia durch hohe Preise ins Aus geschossen.
Das neue Konzept klingt hier jedoch vielversprechend.



0 Kommentare:

Kommentar posten