Dienstag, 29. Januar 2013

Microsoft Office 2013 ist da

Microsoft hat heute das neue Office 2013 vorgestellt. Optisch hat sich nicht viel verändert, außer dass das Design an den Windows 8-Look angepasst wurde.

Das neue Office 365 (www.office.microsoft.com)
Eine große Neuerung ist, dass man das komplette Office-Paket nun auch mieten kann. Die Kosten für das "Office 365 Home Premium", ein Paket aus Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Access, Publisher und Outlook, liegen bei 99 Euro jährlich. Das klingt zuerst nach viel, kann aber auch lohnend sein, denn man bekommt sämtliche Office-Programme und kann die Anwendungen auf bis zu 5 PCs, Macs oder Tablets nutzen. Dazu bekommt man noch einige Extras wie 60 kostenlose Minuten weltweite Skype-Telefonie und 20 GB SkyDrive Speicher.

 Natürlich gibt es nach wie vor die Standardvariante "Home and Student" mit Word, Excel, Powerpoint und OneNote für 139 Euro. "Home and Business" (269 Euro) bietet dazu noch Outlook, das "Professional Plus" Paket (539 Euro) enthält alle Programme, also auch Publisher und Access.

Daneben gibt es abgespeckte Versionen von Word, PowerPoint und Excel als kostenlose "Office Web Apps", die allerdings durch Werbung finanziert werden.

Optisch wurde das neue Office an Windows 8 angepasst, die Touch-Bedienung wurde ermöglicht. Viele Funktionen kann man ohne Maus steuern, um das zu vereinfachen wurden u.a. die Menüs um 20% vergrößert.
Features des neuen Office (www.office.microsoft.com)

Andere Features sind das direkte hochladen eines Dokuments in den Skydrive-Speicher oder die Integration von sozialen Netzwerken in Outlook. Außerdem kann Word nun endlich auch PDF-Dateien öffnen und bearbeiten.

Mehr Infos zu Office 2013 auf der Microsoft Office Homepage

0 Kommentare:

Kommentar posten